Geschichte

Cafè - Bäckerei - Konditorei

Bahnhofstraße 2 - 69239 Neckarsteinach - Tel.:06229-501

 

UNSERE GESCHICHTE

1914 bis 1949

 

1914 eröffnet Adam Steigleder, Sohn eines Bäckermeisters aus Schönau in eine Bäckerei in der Bahnhofstraße in Neckarsteinach. Zunächst hilft ihm seine Schwester im Verkauf.

 

1920 heiratet Adam Steigleder Marie Lörcher. Sie haben acht Kinder - vier davon haben später eigene Bäckereien.

 

1930 läuft der Pachtvertrag aus

und die Familie kann das Gebäude in einer ehemaligen Gerberei an der Abzweigung nach Schönau kaufen.

 

1940-43 macht Adams Sohn Georg eine Bäckerlehre bei seinem Onkel in Schönau und in der väterlichen Bäckerei. Seine Meisterprüfung kann er erst 1954 machen, da er 1943

zur Wehrmacht eingezogen wird und erst 6 Jahre später aus russischer Kriegsgefangenschaft zurückkehrt.

 

1950 bis heute

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1964 kommt ein Lastwagen von der Fahrbahn ab und fährt in den Laden.

 

1968 übernehmen Karin und Georg Steigleder die Bäckerei.

 

1970-72 Wegen einer Straßenverbreiterung muss das alte Wohn- und Geschäftshaus nach jahrelangen Verhandlungen abgerissen werden. Die Zeit des Neubaus wird im Nachbarhaus überbrückt.

 

1972 wird das neue Geschäftsgebäude eingeweiht.

 

Zwischen 1988 und 1993 erlernt Jörg Steigleder sowohl das Bäcker- als auch das Konditorenhandwerk. Seine fachliche Qualifikation krönt er 1994 und 1999 mit den beiden Meistertiteln. Dazwischen schließt er einen Lehrgang zum Betriebswirt des Handwerks erfolgreich ab.

 

Seit 2003 ist die Bäckerei Steigleder die einzige Bäckerei in Neckarsteinach (1986 gab es noch 6 Bäckereien im Ort)

 

2007 übernehmen Rosi und Jörg Steigleder die Traditionsbäckerei.

 

Nach einem großen Umbau 2009 erstrahlt unsere Bäckerei in neuem Glanz. Neben einem großen Angebot an Handelswaren bieten die neu gestalteten Räume noch Vieles mehr. Auch unsere moderne Café-Lounge lädt ein zum Verweilen. Kommen Sie einfach vorbei und lassen sich von einem Pott Kaffee und einem herrlichen Stück Kuchen verwöhnen.